"Eine neue Biographie des Johannes Aventinus" Lesung im Aventinum

zurück



am Mittwoch, den 25. März 2020 im Karmelitansaal im 1. Stock im Aventinum




Das Buch behandelt mit Johannes Aventinus eine der bedeutendsten Gestalten der bayerischen Geschichte. Die entscheidenden Arbeiten über ihn stammen noch immer aus dem 19. Jh. Sie bestimmen seither das Bild, das in zahllosen Einzelpunkten ergänzt wurde. Es ist an der Zeit, die kaum noch zu überschauende Literatur erneut zusammenzufassen und ein Gesamtbild in heutiger Sicht zu entwerfen. Erstmals wurde dazu das Quellenmaterial in allen einschlägigen Archiven, Bibliotheken und Museen Deutschlands und darüber hinaus zusammengetragen und auf der Grundlage der vorliegenden Literatur ausgewertet.

In den Mittelpunkt werden entsprechend den Problemstellungen zeitgemäßer Humanismusforschung die Fragen der Werkinterpretation gerückt. Einmalig wird auch die ungewöhnliche Wirkungsgeschichte in den folgenden Jahrhunderten verfolgt, die bis in die Gegenwart andauert und in einzelnen Abschnitten durchaus in die Politik hineinreicht. Die Schilderung von Land und Leuten gehört unverändert zum Grundbestand bayerischer Literatur und auch bayerischen Selbstverständnisses. Das Buch stellt nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Landesgeschichte Niederbayerns und der Oberpfalz, sondern zudem der humanistischen Bewegung in Deutschland und Europa dar.

Durch die Lesung führt an diesem Abend, Professor Dr. Alois Schmid, Professor für bayerische Landesgeschichte an den Universitäten Eichstätt, Erlangen-Nürnberg und der LMU München (1998-2010).  Autor der Biographie "Johannes Aventinus (1477-1534)" Werden - Werke - Wirkung


nach oben
 

vhs der Stadt Abensberg

Münchener Str. 14
93326 Abensberg

E-Mail & Internet

Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 09443/9103-77
Fax: 09443/9103-915

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG